Labelliste unter der Startseite

Start-Button

Samstag, 3. September 2016

Hier macht die Energiewende auch mal Sinn :-) !








Kommentare:

  1. Das Ganze hätte zudem für die Investoren noch einen weiteren großen Vorteil. Die lästigen Rotmilane und Schwarzstörche würden so zu Hackfleisch verarbeitet und rückstandslos kilometerweit in die Landschaft katapultiert. Was will man mehr ?

    AntwortenLöschen
  2. Ein gesunder Humor erhält die Lebensgeister, mein Gott die Seite "Windsatire" muss jetzt nachlegen, shit.

    AntwortenLöschen
  3. Empfehle mal wieder einen Blick auf die allgemeine Entwicklung und Fortschreitung des Bau´s der Windräder im Kreis Paderborn. Bitte mal beim Geoportal des Kreis Paderborn einsehen:
    http://gis.gkdpb.de/MapSolution/apps/map/client/inter/KreisPB/ikpb_map_eeg

    Hat da eigentlich noch jemand die Übersicht? Welche Anlage liegt noch im FN-Plan? Welche schon außerhalb? An die Hassel oberhalb Grundsteinheim schließen sich ja schon wieder weitere 6 Anlagen an? Man hat uns in Grundsteinheim auf der Bürgerversammlung gesagt, dass auf dem Hassel nur max. 14 WEA stehen sollen. Alles nur geschönte Zahlen oder?

    AntwortenLöschen
  4. WEA´s werden dort gebaut wo Platz ist und ordentlich der Wind bläst. Sollte sich jemand querstellen, wird geklagt (siehe Borchen / Etteln). Das Recht liegt auf Seiten des Investors, wetten ? Am Mittwoch kommt das Urteil, ich bin sehr gespannt.

    AntwortenLöschen
  5. Folgendes Wahlprogramm wünsche ich mir wahlweise von CDU, FDP und der SPD und nicht von der AFD!

    Das „Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)“ ist staatliche Planwirtschaft und eine Abkehr von der Sozialen Marktwirtschaft. Begründet mit dem „Klimaschutz“ werden die sonst nicht marktfähigen Anlagen massiv subventioniert. Im Ergebnis findet eine gigantische Umverteilung von Vermögen statt, von der Bevölkerung und der Wirtschaft hin zu den wenigen Subventionsgewinnern. Unsere Partei setzt sich für das ersatzlose Abschaffen des EEG´s ein.

    Am Wochenende durfte erfuhr ich an der Edertalsperre erfahren, dass 50 mio m³ Wasser in den letzten 4 Wochen über den Grundablass und nicht über die Turbinen abgelassen wurden, aufgrund der zu geringen Preise an den Börsen.

    Unglaublich!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wasserkraft ist in der EEG-Förderung. Schön, dass hier nun "Erneuerbare" doch noch verteidigt werden ;)
      Und mal nebenbei gefragt: Warum sollte eine Talsperre so viel Wasser ablassen? Wohl nur dann, wenn es "von oben" nachkommt. Also bitte sehr, wo ist der Schaden...

      Löschen
    2. Die Edertalsperre ist ein Speicher mit Mehrfachfunktion, der ursprünglichste Zweck ist die Niedrigwasseraufhöhung der Weser, allerdings nutzte man die ca. 30 m Fallhöhe immer zur Energieproduktion, die letzen 4 Wochen nicht, da das Betreiben der Turbinen mehr Kosten verusacht als am Markt erzielbar, so lässt man das Wasser einfach durchrauschen, ungenutzt!!!
      Der Anforderer ist die Schiffahrt der Weser, der schöne Effekt der Enerigegewninnung kann nicht mehr genutzt werden, aufgrund der Situation auf dem Eneriemarkt, verursacht durch ein nicht zu Ende gedachtes EEG.

      Fragen sie ruhig weiter, ich werden Ihnen antworten.

      Löschen
    3. Ich sehe schon, Sie sind kluk wie ein Fux :-)

      Löschen
    4. Knapp hinter Ihnen, versteht sich....

      Löschen
  6. Wie bitte? Die Räder drehen sich jetzt noch schneller, damit WIND erzeugt wird?
    Wer treibt die Räder denn schneller an - und wer zahlt das bitte?1!

    Ich bin es langsam satt, mit meiner Stromrechnung nun auch noch solche Aktionen zu unterstützen, das bekommen die Windmüller doch sicher mit Sonderzahlungen vergütet! Und wir sitzen zu Hause und schwitzen!
    Die Leute sollen sich Ventilatoren anschaffen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, es ist alles noch viel bescheuerter. Die Investoren betreiben die Hälfte der Windkraftwerke als Ventilatoren und benutzen für den Antrieb den billigen Kohlestrom. Das sorgt einerseits für die Kühlung der Bevölkerung und andererseits für den Antrieb der anderen Hälfte der Windkraftwerke. Diese erzeugen daraus wieder den subventionierten EEG-Strom.
      Das Ergebnis unterm Strich lautet also: Die Bevölkerung freut sich über die Abkühlung und die Investoren über ein dickes Plus auf deren Konto.

      Das Prinzip kann man natürlich auch auf die ach so beliebten Photovololtaik Hausdächer anwenden. Also bei Dunkelheit immer mit kräftigen Scheinwerfern, betrieben aus der Steckdose, anstrahlen und dadurch gleichzeitig EEG-Strom abzocken.

      Nennt man so etwas nicht auch Perpetuum mobile ? Wie blöde muss ein Mensch sein, sich so ein dämliches EEG zu überlegen ?

      Löschen
  7. Leute, jetzt macht euch aber mal nicht lächerlicher als nötig. WEA als Ventilatoren? Dass ich nicht lache! Nein, in Wirklichklichkeit ist alles noch viel schlimmer...

    Mitte der sechziger Jahre hat eine unabhängige Forschungsgruppe des Autonomen Gebiets Bergkarabach per Zufall festgestellt, dass die Rotationsgeschwindigkeit der Erde stetig abnimmt. Damaligen Berechnungen zufolge sollte dieses Phänomen so schnell fortschreiten, dass bereits im Jahr 2012 die ersten leichteren Objekte (wie kleine Vögel, Tischtennisbälle oder Kassenbons) nicht mehr von der immer schwächer werdenden Schwerkraft, welche widerum von der linear zur Rotationsgeschwindigkeit abnehmenden Zentrifugalwirkung abhängig ist, auf der Erde gehalten werden können und somit unkontrollierbar in Richtung Stratosphäre abdriften. Eine wahrlich schreckliche Vorstellung.

    Die daraufhin von Bergkarabach unterrichteten Regierungschefs aller Staaten riefen ihrerseits ein Team von Wissenschaftlern und Experten ins Leben, welches adäquate Gegenmassnahmen entwickeln sollte. Voraussetzung hierfür war, dass die Weltbevölkerung davon nicht in Kenntnis gesetzt wurde, um Panik und Hamsterkäufe zu vermeiden (besonders die Versorgung der Menschen mit Seilen hätte den Regierungen große Schwierigkeiten bereitet).

    Das Ergebnis dieser Forschungen war dann letztendlich das, was uns Heute als sogenannte "Windenergieanlagen" vor die Nasen gesetzt wird. Diese erzeugen in Wirklichkeit natürlich nicht eine Kilowattsekunde Strom. Nein, tatsächlich handelt es sich dabei um Antriebe, welche die sinkende Rotationsgeschwindigkeit der Erde ausgleichen und so verhindern, dass wir alle letztlich unaufhaltsam gen All schweben.

    Wenn ihr Gegner des Windkraftausbaus also die nächste Protestaktion plant oder euch wieder einmal über die schnittigen Elektroautos unserer Retter aufregt, dann fragt euch doch bitte selbst, ob ihr euch beim nächsten Feierabendbier in der Stammkneipe lieber mit einem Seil (so denn ihr denn überhaupt noch eins kaufen könnt!) an der Theke festbinden wollt, um nicht wegzufliegen...

    AntwortenLöschen
  8. Andere Vermutung: es soll laut der grünen Umweltschützer bald keine Bienenvölker mehr geben :-/
    da muss man nun schnell auf W I N D B E S T Ä U B U N G umstellen!!! :-)
    !!!Angeblich beginnt das Ende der Welt, wenn Bienenvöler ausgerottet werden!!!!. Jetzt weißt du, warum die Grünen in Lichtenau die Natur mit Windrädern verbauen. - Windräder sollen demnächst unsere fleißigen Bienen ersetzen Das nennt man in Fachkreisen innovativ und vorausschauend. Die Grünen retten mit Zustimmung zur Energiewende also nur mal wieder schnell die Natur und damit die ganz Welt - das ist doch eigentlich gar nicht so schwer zu verstehen.

    Ich hoffe die Grünen fliegen bei uns auch raus aus der Kommunalpolitik. Solche recyclebaren Dummschwätzer brauche ich nicht!

    AntwortenLöschen
  9. Wer kann mir sagen,wann die Sache Borchen/ Höhenbegrenzung vor dem Vewaltungsgericht verhandelt wird?
    Ich gehe davon aus, dass es eine öffentliche Sitzung ist und ich würde gern persönlich vor Ort teilnehen. Ich glaube, dass die gerichtliche Entscheidung für uns so! oder so! wegweisend wird.

    AntwortenLöschen
  10. Ps:Falls die Verhandlung schon war, würde ich gern die gerichtliche Entscheidung erfahren.

    AntwortenLöschen
  11. ej, ährlich, Satire kann Windkraftsatire echt besser . . . ährlich.
    Wo habt ihr den Postillion und die Texte von dem denn aufgerissen?
    Nehmt das weg, das tut doch weh!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denkblockade bei Zikade? Äääährlich, das tut dir sicherlich weh!

      Löschen
    2. ährlich Zikade, Deine Sprüche tun ährlich weh! :-(

      Löschen
    3. Spaß muss sein oder?14. September 2016 um 15:43

      Ääääährlich, glauben konnt und wollt ichs erst nicht, das mit den Hochgeschwindigkeitswindrädern, die ihr oben eingestellt habt.
      Am Sonntag hab ichs aber selbst erlebt. Mit dem Rad bin ich durch die Lichtenauer Windradwildwuchszonen gefahren. Zuerst hab ich Schäfer Walter Konrad, ach nee, der Lichtenauer Schäfer heißt ja anders, getroffen. Beide ham wa uns den Schweiß unter den Achseln vonne Windräder, die auf Hochgeschwindigkeit liefen, trocknen lassen - supi!
      Auch die dummen Schafe, davon gibts in Lichtenau wohl genug, ham sich am Lüftchen der Windräder gekühlt.
      Gut dass es im EEG die Spezialklausel 4711 gibt. Da können die Windflügel noch mal Gutes für die Lichtenauer tun. Gesehen ham wa am Sonntag auch, dass die großen Windräder so viel Wind machten, dass die kleineren davon angetrieben wurden, echt ne supi Sache. Solltet ihr euch mal ansehen, bei der Hitze dieser Tage laufen die Räder sicher wieder auf Hochgeschwindigkeit. Ääääährlich, da hat Zikade keine Ahnung von. Das muss man gesehn habn.

      Löschen
  12. Sooooviele, zuuuuviele Windräder, die mein Wohlempfinden und meine Lebensqualität erheblich beeinträchtigen!!!!

    Wutbürger werden? Neee! bringt nichts. Reiche WKA-Investoren lachen sich nur schlapp über Wutausbrüche,Sorgen und über Ängste.
    Satire ? ja! anders kann man den Windwahnsinn in Wünnenberg, Lichtenau und Dahl nicht nicht mehr ertragen. Wer noch nicht meschugge ist, wird es garantiert im WKA-Nationalpark-Paderborner-Land. Geld regiert halt die Welt! Hast du dir mühevoll ein Häuschen in Nähe Lichtenau oder Wünnenberg erwirtschaftet?? Vergiss es!! Ruhiger Alterswohnsitz adé!! Deine Lebensleistung und erst recht deine Vorstellung, wie und unter welchen Umständen du leben willst, interessiert weder Ratsmitglieder noch Investoren. Es interessiert nur Geld Geld Geld und nochmals Geld und natürlich der völlig übertriebene Ehrgeiz "Energiehauptstadt" zu sein!!!
    In der Grünen Zeitung wurde unlängst veröffentlich, welcher Anteil an regenrierbarer Energie in Lichtenau und Wünnenberg aktuell schon bereitgestellt wird ! Von über 70% ist die Rede!- also ein Anteil, der das Ziel der Bundesregierung im Bereich Ausbau regenerativer Energien weit übertrifft!
    Gleichzeitig bemängelt ein allseits bekannter Gutmensch-Investor, dass z.B. in Hövelhof noch erheblich Aufholbedarf besteht!!! Dort müsse man WKA-Ausbau auch noch vorantreiben!!
    So du Gutmensch-Investor! Dann hau doch endlich, endlich ab und bau deine WKA in Hövelhof -- wir haben dich und deine Art und Weise wie du mit Menschen umzugehst so was von satt!!!


    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.