Labelliste unter der Startseite

Start-Button

Montag, 24. Februar 2014

Probebohrungen am Emderwald in Herbram und Ölverluste am Windrad

PROBEBOHRUNGEN:

Herbramer Bürger haben festgestellt, dass am Emderwald bereits Probebohrungen für Windradfundamente vorgenommen wurden. Die Bohrlöcher wurden zwischenzeitlich wieder zugefüllt.
Gleiche Aktivitäten wurden ebenso westlich vom Kernort Lichtenau festgestellt.
Sollen hier bereits Fakten geschaffen werden?

Mit Brief vom 17. Februar 2014 an Bürgermeister Merschjohann hat Siegfried Pagelkopf, Herbram um Prüfung der Rechtmäßigkeit der Bohrungen, denen keine Baugenehmigung einer Windkraftanlage zugrunde liegt, gebeten.

Zu bedenken ist, dass hier im sensiblen Karstgebiet der Paderborner Hochfläche gebohrt wurde.
Es bleibt zu hoffen, das die Lichtenauer Verwaltung die ökologische und geologische Problematik von den zuständigen Behörden prüfen läßt und gegebenenfalls juristische Schritte gegen die Verursacher einleiten wird.

Wir werden an dieser Stelle berichten, sobald eine Antwort bzw. Stellungnahme vorliegt.

 



ÖLVERLUST:

Am 13. Februar 2014 wurden von Roland Ludwig, Herbram an der Windkraftanlage der Firma NEC NICON - WEA1 17247 an der B68-stehend Getriebeölverluste festgestellt. Durch die Rotation der Windradblätter wurde das Öl weit über den Boden geschleudert.
Mit Brief vom 16. Februar 2014 an die Kreisverwaltung Paderborn hat Roland Ludwig, Herbram   um Prüfung gebeten von wem und wann die Ölverschmutzung beseitigt wird und welche Prüfungen hinsichtlich der Gefährdung des Bodens und des Grundwassers durchgeführt werden.

Auch hierüber werden wir über eine Stellungnahme der Behörde berichten.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen